Lüneburger Heide: Sanft und farbenfroh

WANDERN MIT HUND IN DER LÜNEBURGER HEIDE

ID 118123924 © Schlenger86 | Dreamstime.com

Der Urlaub in einem Ferienhaus in der Lüneburger Heide stellt für Sie und Ihren Hund die perfekte Auszeit dar und führt zu interessanten Wanderwegen. Die Lüneburger Heide im Nordosten Niedersachsens liegt im Einzugsgebiet der Städte Hannover, Bremen und Hamburg und ist eine der schönsten Gegenden in Deutschland.

Mit ihren weitläufigen und dünn besiedelten Landschaften ist die Region ein optimaler Rückzugsort für einen Urlaub in einem Ferienhaus mit Ihrem Vierbeiner. Ihr Hund kann sich in den Wiesen sicher austoben und Sie genießen die malerischen Wanderwege mit tollen landschaftlichen Farben. Für Kulturgenuss sorgen die beiden romantischen Städte Lüneburg und Celle mit ihren gut erhaltenen Altstädten, kleinen Boutiquen und spannenden Geschichten. Wir möchten Ihnen hier Ratschläge für die besten und schönsten Wanderrouten geben, die Sie zusammen mit Ihrem Hund begehen können.

Der schönste Wanderweg Deutschlands

Besonders während der Heideblüte im August ist der Naturpark sehenswert, da zu dieser Zeit eine einzigartige lilafarbene Heidenteppichfarbe den Boden kilometerweit färbt. Daneben gibt es einige unberührte und naturbelassene Wald- und Moorlandschaften, die das autofreie Naturschutzgebiet Lüneburger Heide schmücken. Einer der schönsten Wanderwege Deutschlands ist der Heidschnuckenweg mit einer Gesamtlänge von 223 Kilometern. Die Route wurde mehrfach als Qualitätswanderweg ausgezeichnet, verläuft von Hamburg bis nach Celle und ist in 13 Tagesetappen unterteilt. Auf dem gesamten Weg muss Ihr Hund angeleint sein, da er durch das Naturschutzgebiet führt. Die Pfade sind bestens ausgeschildert, jedoch sollte je nach ausgewählter Wanderstrecke ausreichend Proviant und Wasser mitgebracht werden, da es teilweise keine Einkehrmöglichkeiten gibt. Die neunte Etappe dauert etwa zwei Stunden und ist somit gut für Vierbeiner geeignet. Ausgehend vom kleinen Örtchen Müden führt der Weg über den Örtzesteg in die freie Natur, die von Erlen und zahlreichen Gräsern gesäumt ist. Ihr Hund wird sich über die naturbelassene Landschaft freuen und nah am Fluss zahlreiche Tierarten wie beispielsweise Libellen, Fischotter, Biber oder Eisvögel auffinden. Für den Rundweg muss nun in Poitzen der Heidschnuckenweg verlassen werden und die Wanderung geht über Felder und durch einen Wald in Richtung Faßberg weiter. Von dort geht es mit der Bahn zurück zum Ausgangspunkt, wo Ihr Hund im Fluss Örtze eine Möglichkeit zum Baden und Abkühlen hat.

Weitere Möglichkeiten, das kühle Nass mit Ihrem Hund zu genießen, gibt es im Fluss Ilmenau zwischen Uelzen und Lüneburg oder in einem der vielen Badeseen, die teils sogar mit einem Sandstrand ausgestattet sind. Dazu zählen der Flüggenhofsee, der Oldenstädter See und der Hardausee, wo es einen eigenen Hundestrand und den kulturhistorischen Wassererlebnispfad Hardau gibt. Hier informieren Schautafeln über das Fließsystem der Hardau und die Mühle Oldendorf.

Video: Das ist die Lüneburger Heide - so mag ich sie

Wanderung für Gipfelstürmer

Bei einem Urlaub in der Lüneburger Heide werden Sie Ihr Auto nur selten benötigen. Im Lüneburger und Uelzener Umkreis bringen Busse Sie im Sommer kostenlos von Ort zu Ort. Bestens erreichbar ist beispielsweise das Freilichtmuseum am Kiekeberg, wo Sie und Ihr Hund zahlreiche Bewohner mit Kleidung des frühen 19. Jahrhundert antreffen können. Dazu zählen Mägde, Knechte und Bauern, die Ihnen realistische Einblicke in das frühere Leben und in historische Scheunen und Bauernhäuser bieten. Frisches Brot sowie hausgemachte Wurst können vor Ort gekauft und verspeist werden.

Ein weiterer heißer Tipp ist der Rundwanderweg „Für Gipfelstürmer“, der auf den Wilseder Berg führt. Dieser ist mit 169 Metern die höchste Erhebung der Lüneburger Heide, an deren Rand der Totengrund - ein unfruchtbarer und wasserarmer Talkesselboden - liegt. Startpunkt der Wanderung über knapp vier Kilometer ist das Wilseder Heidemuseum „Dat ole Huus“. Von dort geht es durch die Gemeinde Bispingen durch Wälder und über Heideflächen auf den Wilseder Berg, von dessen Spitze bei schönem Wetter sogar der Hamburger Fernsehturm zu sehen ist. Der Rückweg verläuft auf dem Familienerlebnisweg Machandel, der zahlreiche Informationen über den Berg und seine Funktion für das Klima in der Region enthält.

Ein weiterer beliebter Rundwanderweg, der auch für etwas gemütlichere Hunde bestens geeignet ist, ist die Tour W5. Ausgehend vom Parkplatz Oberohe führt der Weg in Richtung Neuohe entlang an Heideflächen, Birkenwäldern und durch die Heide des Kochsöhlen in Richtung der ehemaligen Kieselgruben, wo früher Dynamit produziert wurde. Heute dient Kieselgur zur Filtration von Wein, Bier, Säften und zur Herstellung von Arzneimitteln.

Unser besonderer Tipp in der Lüneburger Heide

Begeben Sie sich mit Ihrem Hund auf die Suche nach den Spuren der Heideköniginnen. In der Kronsbergheide wird jährlich die Heidekönigin von Amelinghausen mit einer Krone gekürt. Im dortigen Seestübchen gibt es einen malerischen Biergarten und eine schöne Einkehrmöglichkeit, bei der auch Ihr Vierbeiner herzlich willkommen ist. Die Heideflüsse Lopau und Ruhe sind in naher Umgebung, die für Erfrischung bei Ihrem Hund sorgen können. Außerdem gibt es zahlreiche Stempelboxen auf dem Rundwanderweg, die zahlreiche Sagen, Märchen und Informationen über die gesamte Region enthalten. Wenn Sie mit Ihrem Hund alle Stempel sammeln und in den Amelinghauser Stempelpass eintragen, können Sie beide sogar das Heidediplom erhalten.

Häuser in der Lüneburger Heide

Häuser in der Lüneburger Heide

Die schönsten Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Lüneburger Heide mit Hund mieten. Unsere große Auswahl finden Sie hier.

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhäuser in Deutschland

Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Hund in ganz Deutschland mieten. Unsere Auswahl mit über 29.000 Angeboten!

Wandern mit Hund

Wandern mit Hund

Wir listen für Sie die beliebtesten Wanderziele mit Ihrem Hund von der Küste bis zu den Alpen in alphabetischer Reihenfolge.