Die beliebtesten Hundestrände an der Ostsee

Die beliebtesten Hundestrände an der Ostsee

 Die beliebtesten Hundestrände an der Ostsee

Lange Sandstrände, majestätische Steilküsten, malerische Küstenwälder – die Ostsee bietet für Zwei- und Vierbeiner einiges, was es zu entdecken lohnt. Hinzu kommt die Hundefreundlichkeit vieler Ferienhaus-Vermieter, die die Fellnasen in ihren Residenzen nicht einfach nur dulden, sondern mit offenen Armen willkommen heißen.

Doch was wäre Ostseeurlaub mit Hund ohne einen Besuch der schönsten Hundestrände der Region, an denen des Menschen bester Freund nach Herzenslust durch die Brandung galoppieren, im Sand buddeln oder unterm Sonnenschirm vor sich hin dösen kann.

Mittlerweile gibt es in den meisten Osteebädern spezielle Strandabschnitte für Hunde. Diese unterscheiden sich in ihrer Qualität kaum von den Stränden, die den Menschen vorbehalten bleiben. Nur in Ausnahmefällen müssen sich die Tiere und ihre menschlichen Begleiter mit abgelegenen, steinigen Abschnitten begnügen.

An vielen Hundestränden an der Ostsee können Sie Ihren Vierbeiner auch im Sommer ohne Leine herumtollen lassen. Die meisten davon befinden sich nordwestlich von Lübeck, bei Rostock und auf der Insel Rügen.

Leinenpflicht herrscht vor allem an den schönen Naturstränden, die oftmals innerhalb eines Naturschutzgebietes liegen. Das gilt beispielsweise für Hundestrände auf Fischland-Darß-Zingst, das zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gehört.

Das ganze Jahr über frei herumtoben darf Ihr Hund in Grömitz, nördlich von Lübeck. Die beiden Strandabschnitte Lensterstrand und Nordstrand eignen sich ideal für Strandspaziergänge mit der Fellnase.

Während der Nordstrand durch seinen feinen weißen Sand und einen Strandkorbverleih begeistert, überzeugt der Lensterstrand mit seinen traumhaften Dünen. Grömitz hat sich voll und ganz auf die vierbeinigen Urlauber eingerichtet und stellt am Strand Trinkwasser und Kotbeutel zur Verfügung.

Video: Hundestrand – Schönberger Strand


Leinenfreien Badespaß gibt es auch an den Hundestränden im Ostseebad Kühlungsborn. Hier sorgen gleich drei feinsandige Strandabschnitte für die richtige Urlaubsstimmung bei Mensch und Tier. Diese befinden sich am Strandabschnitt 1 in Kühlungsborn Ost, am Strandabschnitt 14/15 in der Mitte sowie am Strandabschnitt 25 im Westen der Stadt.

An allen drei Abschnitten fällt die Ostsee flach ab und bietet damit beste Zugangsmöglichkeiten zum kühlen Nass. Neben Strandspaziergängen und Bade- und Buddelspaß empfehlen sich tolle Ausflüge ins Grüne und eine Entdeckungstour durch die umliegenden Wälder.

Einen Badesteg speziell für Hunde finden Sie am Hundestrand Brodtner Ufer in Travemünde. Dieser führt über die als Wellenbrecher aufgetürmten Findlinge hinweg und gewährleistet, dass die Vierbeiner sicher und wohlbehalten ins Wasser gelangen.

Wer nicht baden mag, kann nach Herzenslust buddeln und ohne Leine durch den Sand flitzen. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Hundestrand auf der Halbinsel Priwall, an dem es gleichfalls „Leinen los“ heißt. Allerdings wird hier während der Badesaison eine geringe Strandbenutzungsgebühr erhoben.

Als echtes Hundeparadies gilt die Insel Rügen. Jeder größere Ort an der Küste verfügt über mindestens einen Hundestrand. An vielen davon ist es Ihrem Liebling vergönnt, ausgelassen ohne Leine herumzutoben, mit der Nase im feinen Sand zu wühlen und vergnügt mit neuen Hundekumpels zu spielen.

An allen offiziellen Strandzugängen für Hunde stehen Beutelspender mit Hundetüten. Zudem gibt es kostenlose Hundekotbeutel in den Tourist-Informationen. Abseits vom Trubel großer Ostseebäder finden Sie auf Rügen etliche naturbelassene Strände, die Sie problemlos mit Ihrer Fellnase besuchen können.

Hier stört sich niemand daran, wenn der Hund ein Bad nimmt. Vorsichtshalber sollten Sie die Leine aber immer in Reichweite haben, um anderen Strandbesuchern rücksichtsvoll begegnen zu können.

Zahlreiche schöne Hundestrände gibt es auf der Insel Usedom. Allerdings herrscht in der Hauptsaison überall Leinenpflicht. Von Oktober bis März dürfen die Vierbeiner an vielen Stränden ohne Leine durch den feinen Sand rennen.

Das Aushängeschild unter den Hundestränden auf Usedom befindet sich im Seebad Ahlbeck. Hier können sich Mensch und Tier an einem 1,2 Kilometer langen Strandabschnitt östlich der Seebrücke erholen.

Das Ufer geht flach ins Meer über und bietet damit auch kleineren Hunden einen idealen Zugang ins kühle Nass. Für hohen Komfort an sonnigen Badetagen sorgt eine Strandkorbvermietung, während ein kleiner Stadtwald Abwechslung für zwischendurch verspricht.

Drei ausgewiesene, leinenfreie Hundestrände bietet die im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein gelegene Halbinsel Wagrien, auch „Ostseespitze“ genannt. Am Hundestrand Heiligenhafen ist das Wasser schön klar und flach, sodass sich auch etwas ängstlichere Vierbeiner in die Ostsee hineintrauen können.

Am naturbelassenen Hundestrand in Großenbrode können Sie nicht nur gemeinsam mit Ihrer Fellnase baden, sondern auch eine kilometerweite Strandwanderung in Richtung Fehmarnsundbrücke unternehmen. Am Weißenhäuser Strand finden Sie ebenfalls einen feinsandigen Abschnitt, der für Hunde reserviert ist. Zudem bietet die Halbinsel wunderbare Wanderwege für Urlauber in tierischer Begleitung sowie ein gut ausgebautes Radnetz für gemeinsame Radtouren.

Damit der Ostseeurlaub mit Hund zu einem vollen Erfolg für Zwei- und Vierbeiner wird, empfiehlt es sich, vorab genaue Erkundigungen bezüglich der Hundestrände am geplanten Urlaubsziel einzuholen.

Neben den hier genannten gibt es noch unzählige weitere Strände, an denen die Fellnasen erlaubt sind. Bitte beachten Sie, dass die Leinenpflicht in aller Regel nur direkt an den Stränden aufgehoben ist. Innerhalb der Ortschaften, im Umfeld der Ferienhäuser und auf den Strandpromenaden müssen Sie Ihren Hund an der Leine führen.

Ferienhaus an der Ostsee mit Hund

Ferienhaus an der Ostsee mit Hund

Einen Urlaub an der Ostsee müssen Sie natürlich nicht alleine verbringen, denn auch Hunde sind an vielen Orten entlang der Ostsee herzlich willkommen.

Ferienhaus mit Hund auf Usedom

Ferienhaus mit Hund auf Usedom

Jede Menge hundefreundliche Ausflugsziele und kilometerlange Sandstrände – Usedom heißt seine vier- und zweibeinigen Besucher in besonderen Ferienhäusern willkommen.

Mit Hund auf Rügen

Mit Hund auf Rügen

Bei einem Urlaub mit Hund auf der größten deutschen Ostseeinsel, die zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gehört, können Sie sich auf weite Sandstrände freuen